mit Milch und Zucker

mit Milch und Zucker

Mit Milch und Zucker - Ein Podcast in dem wir mit Menschen Kaffee trinken, damit ihr sie kennenlernen könnt.

Erika

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Erika ist großartig und wundervoll. Daniel erweckte Erika zum Leben zum politischen Protest. Mittlerweile ist sie viel mehr als das. Sie ist Entertainerin, Tänzerin, Aktivistin und noch so viel mehr. Trotzdem wird sie oft mit Fragen konfrontiert, wer sie ist, was sie tut und ob sie denn jetzt Mann oder Frau ist. Unsere Antwort darauf: Erika ist einzigartig großartig.

„Viele Menschen haben nicht verstanden, dass ich als Kerl was anderes anziehen kann. Und es nichts anderes als ich ziehe mich an. Ich verändere mich nicht – in keinster Weise, außer dass ich Kleider trage.“

Esther

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Esther ist zurzeit Single und genießt es ihre Zeit so verbringen zu können wie sie will und mit wem sie will. Einzig auf die Fragen nach ihrem Liebesleben könnte sie verzichten. Die wirklich wichtigen Beziehungen sind nämlich nicht zwingend die mit einem Partner oder einer Partnerin, sondern die Beziehung zu sich selbst, den Freunden und der Familie.

„Wenn mich jemand nach meiner Familienplanung fragt, ist es [das eine] wenn mich enge Freunde oder enge Familie fragen. Aber wenn mich irgendjemand fragt, dem ich in Wahrheit sowas nicht erzählen will, denk ich mir, steht es mir eigentlich auch zu, dass ich den etwas privates frage. Aber das wäre dann natürlich wieder ein Schritt zu viel, denn das gehört sich ja nicht.“

Chorni

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Teil 2 des Valentinstagsspecials. Der glückliche Geschiedene.

Was passiert, wenn es einfach nicht mehr passt? Durchwurschtln oder Durchbeissen? Und was wenn nicht nur zwei Leute daran beteiligt sind, sondern wenn auch Kinder von einer eventuellen Trennung betroffen sind?

Chorni beschreibt sich selbst als „glücklich geschieden“. Er und seine Exfrau haben zusammen zwei Söhne. Eine Trennung ist hart, aber sobald man sich eingesteht, dass es für alle Beteiligten, inklusive der Kinder, das beste ist, kann man zusammen eine neue Variante von Familie entwickeln, die dann zwar anders ist als die Norm, aber trotzdem funktioniert.

"Es wird mittlerweile schneller geschieden, es wird häufiger geschieden, es wird auch leichter geschieden. Vieles hat sich verändert. Auch gewisse Gesetze haben sich geändert. Bis vor 20 oder 25 Jahren war der Ehebruch auch noch strafbar. Auch das ist alles weniger geworden. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten sich heute zu verpartnern, man muss nicht mehr nur verheiratet sein, man kann verpartnert sein. Es gibt einfach viel mehr Familien wo Mama und Papa nicht mehr zusammenleben, aber Mama mit einem anderen Papa zum Beispiel, also Patchworkfamilien kommen stark, Familien mit alleinerziehenden sehr, sehr stark, also es ist eine bunte Mischung. Es ist aber kein Nachteil. Diese bunte Mischung ist einfach in den letzten Jahren so entstanden."

Christian

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In den kommenden Wochen widmen wir uns dem Thema Beziehungen. Welche Formen von Beziehungen gibt es? Mit wem haben wir Beziehungen? Wie fängt alles an und wie hört es auf? Den Anfang macht das Konzept der Serienmonogamie.

Christian hat aus jeder seiner Beziehungen gelernt. Den eigenen Platz, den man braucht einzufordern, ein Stück weit loszulassen und zu vertrauen und nicht alles zu ernst zu nehmen. Ein Rezept für die perfekte Beziehung hat er aber trotzdem nicht, denn am Ende kommt es immer darauf an, wer die Person ist, die man in sein Leben hineinlässt.

„Wenn ich in Beziehungen lebe, dann erlebe ich sie intensiv und lass mich da auch voll drauf ein. Wenn ich mich dazu entschieden habe, wirklich die Beziehung leben zu wollen, wenn ich auch merke, das ist auch jemand mit dem ich mir das vorstellen kann, dann hau ich mich da voll rein. Aber es macht auch verletzbar.“

Viva la Vulva presents Conny

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Conny ist Sozialarbeiterin, Sexualpädagogin, Familienplanungsberaterin und zertifizierte Beckenbodentrainerin. Unter ihrem eigenen Projekt “gefühls*echt“ entwickelt Cornelia ihre eigenen Konzepte, wo sie ihre Fähigkeiten und Berufe vereinen kann. So unterstützt sie Gleichberechtigung und fördert junge Frauen in ihrer Beziehung mit sich selbst, ihren Körpern und ihrer Sexualität.

„Wenn man sich selbst nicht kennt und spürt, wie soll man dann merken, dass etwas nicht passt?“

Wortwahl und Sprache prägen sich in unseren Köpfen ein und formen unser Denken. Wie sollen sich also junge Frauen wohl fühlen in ihren Körpern, wenn man nicht einmal schamlos über weibliche Sexualität reden kann. Das erörtern unsere Gastsprecherinnen Sofia und Ana von Viva la Vulva in ihrem Takover von unserem Podcast mit Sexualpädagogin Cornelia zu Gast!

Stefan

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Stefan arbeitet als Projektentwickler bei der UN und hilft dort mit, Menschen Chancen zu geben. Chancen auf Bildung, auf ein eigenständiges Leben, auf ein selbstbestimmtes Sein. Während seiner Reisen, egal ob privater oder beruflicher Natur, hat er viel gesehen und viel gelernt. Als glühender Europäer will er nun anderen Menschen die Chancen, die er bekommen hat weitergeben und seine Erfahrungen teilen. Um dies zu schaffen, möchte er bei der kommenden EU Wahl im Mai antreten.

„Der Papa hätte ohne Kreiskys Maßnahmen in der Bildungspolitik sicher nicht studieren können. Er war der erste in der Familie der studiert hat und die Mama auch. Die haben mir das sehr stark mitgegeben. Diesen Fokus auf Bildung, weil es einfach die beste Maßnahme ist, um weiter zu kommen und wirklich eigenverantwortlich und selbstbestimmt zu sein.“

Sofia

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Sofia ist 24 und Studentin. Sofia hat schon in der Volksschule nicht verstanden warum sie keine Söhnin ist, weil doch in der Bundeshymne von den „großen Söhnen“ gesungen wird. Ein Gespräch zwischen Freundinnen, kann eine Idee bleiben oder es kann zu einer Meinungsplattforum für feministische Themen, Freiheit, Selbstbestimmung und Lust werden.

„Tabus werden auch vor Freundinnen nicht angesprochen, weil man Angst hat, daß die andere dann verlegen sein könnte. Aus diesem Gespräch, wo wir über Sachen geredet haben die mega wichtig sind aber eigentlich tabu sind, über die man als Frau nicht reden darf, über diese Motivation haben wir gesagt es ist wichtig, daß Frauen auch über Sachen sprechen die Tabu sind. Deswegen haben wir Viva la Vulva gegründet.“

Über Themen wie Menstruation, Masturbation oder auch feminist myths zu schreiben oder zu sprechen, fällt vielen Frauen nicht leicht. „Es gehört sich nicht“. Viele Themen sind Tabus.

Frauen einen Raum geben ihren Feminismus zu leben, ist das Ziel von Viva la vulva. Sofia hat diese Plattform gegründet. Für sie geht es darum z. Bsp jungen Mädchen zu zeigen, daß angegrapscht zu werden nicht normal ist und wie wichtig es ist aufzustehen und für Frauenrechte, Gleichberechtigung und Enttabuisierung weiblicher Sexualität zu kämpfen.

Special: Rück-, Aus- und Einblicke 2018

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Der Jahreswechsel eignet sich gut über das letzte Jahr zu reflektieren, von der Geschichte von mit Milch und Zucker zu erzählen und über unsere Pläne für 2019 zu plaudern. Außerdem gibts ein paar Fun-facts und hoppalas die so passiert sind.

DANKE an alle unsere Zuhörerinnen und Zuhörer und natürlich unseren Gästen, denn ohne die Offenheit, Herzlichkeit und Ehrlichkeit wäre mit Milch und Zucker nicht möglich.

Wenn auch Du Ideen zu Inhalt, Gästen oder dem Format hast, melde dich jederzeit bei uns: christiane@mitmilchundzucker.at oder brenda@mitmilchundzucker.at.

Anna

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Anna ist 28 und Landesgeschäftsführerin. Genießen, Zusammenkommen mit Familien und Freunden und Essen und Trinken sind eng miteinander verbunden. Gerade zu Weihnachten hat jeder eigene Traditionen, Geschichten und es dreht sich viel ums Essen.

"Gutes Essen ist, wenn Du es schaffst aus etwas Einfachen etwas Gutes zu machen, ohne es zu überladen. (..) Die richtige Kunst ist es mit den einfachsten Dingen eine Geschmacksexplosion zu erzeugen."

Postiv sein, sich über die Kleinigkeiten im Leben freuen, offen sein gegenüber anderen Menschen und vielleicht öfter andere auf der Straße oder in der U-Bahn anlächeln, hilft das Leben zu genießen.

Was bleibt noch zu sagen?

Frohe Weihnachten

Tom

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Tom ist 41 Jahre und evangelischer Pfarrer. Verantwortung, Vertrauen und Glaube sind eng miteinander verbunden. Wir vertrauen darauf, dass das an was wir glauben richtig und gut ist. Wenn wir glauben, sei es an einen Gott oder auch nur an uns selbst, spielt immer ein Stück weit Verantwortung mit, dass wir diesen Glauben vertreten und leben.

„Klar ist es meine Aufgabe mich hinzusetzen, mit Ernsthaftigkeit und Gewissenhaftigkeit, mich mit diesen Texten und Botschaften zu beschäftigen und sie für andere so auszulegen, dass da irgendwas in ihr Herz fällt.“

Eine stetige Selbstreflexion und ein permanentes Hinterfragen der eigenen Beweggründe, ist essentiell für ein gemeinsames Leben und ein gemeinsames Tun.

Über diesen Podcast

Wir alle kennen Menschen die uns auf die eine oder andere Art beeindrucken. Menschen die eine Geschichte haben die erzählt werden muss. Manchmal ist sie lustig, manchmal traurig oder tragisch. Oft erkennen wir uns in anderen Geschichten wieder oder können etwas daraus lernen. Meistens aber bringen sie uns zum Nachdenken.

Wir wollen Menschen Raum geben, von sich zu erzählen und ihre Geschichte zu teilen.

Und alles beginnt bei Kaffee und Kuchen und mit der Frage:

Mit Milch und Zucker?

von und mit Christiane Koerner, Brenda Annerl

Abonnieren

Follow us